Eine BläserKlasse ist ein auf zwei Jahre hin angelegter Klassenmusizierkurs im Rahmen des regulären Musikunterrichts der Jahrgangsstufen 5 und 6. In der Klassengemeinschaft erlernen die Kinder ein Orchesterblasinstrument unter Anleitung erfahrener Musikpädagogen. Neben dem Erwerb von  musikpraktischen und -theoretischen Fähigkeiten entwickeln die Schülerin- nen und Schüler einer BläserKlasse eine starke soziale Verantwortung und Selbstdisziplin – auch beides Voraussetzungen für ein erfolgreiches Musizieren in der Gruppe. Die BläserKlasse wendet sich ausdrücklich an Kinder, die über keine oder noch wenig instrumentale Kenntnisse verfügen, aber Freude daran haben, ein Blasinstrument zu erlernen.

 

Die Schülerinnen und Schüler der BläserKlasse erhalten insgesamt drei Musikstunden in der Woche, die regulären Musikstunden werden zu einer Doppelstunde zusammengefasst, in der die Kinder tutti, also in der kompletten Besetzung der BläserKlasse, proben. Eine weitere Einzelstunde Instrumentalunterricht pro Woche ergänzt die Gesamtproben. Diese Stunde findet getrennt nach Instrumenten im Anschluss an den Unterricht statt und wird von einem Instrumentallehrer der Jugendkunst- schule geleitet.

 

Da die Besetzung der BläserKlasse sich am Vorbild des symphonischen Blasorchesters orientiert und daher nach einem ausgewogenen Verhältnis zwischen Blechblasinstrumenten (Trompete, Horn, Posaune, Tuba) und Holzblasinstrumenten (Querflöte, Klarinette, Altsaxophon) strebt, haben die Schülerinnen und Schüler zu Beginn der Klasse 5 Gelegenheit, jedes Instrument intensiv   unter Anleitung der Instrumentalpädagogen und des Musiklehrers auszuprobieren. Erst im Anschluss an diese Schnupperphase wählen sie in Absprache mit dem Musiklehrer und den Instrumentallehrern ihre Instrumente.

 

Die Blasinstrumente werden für den Zeitraum von 24 Monaten an die Schüler der BläserKlasse verliehen und stehen damit auch zum häuslichen Üben zur Verfügung. Die Kinder müssen die Instrumente im Höchstfalle an zwei Tagen zur Schule mitbringen, wobei eventuelle Transportschäden durch eine Instrumentenversicherung, welche im Mietpreis enthalten ist, abgedeckt werden.

 

Die Teilnahme an der BläserKlasse gilt verbindlich für  den Zeitraum der Erprobungsstufe (24 Monate) und kostet monatlich maximal 35 Euro. Darin sind die Instrumentenmiete, der nstrumentalunterricht, eine Versicherung und die Wartungskosten enthalten. Zu Beginn der Klasse 5 fallen weitere geringe Investitionskosten (z.B. Notenständer für das Üben zu Hause) an.