Informatik


Aktuelles


The Hour of Code – Bericht eines Fünftklässlers über diese besondere Programmierstunde

"Hour of Code" ist ein Computerspiel, bei dem man als Benutzer einfach die Welt der Programmiersprache erkunden kann.

 

Der Bildschirm ist in drei Felder eingeteilt.

Links ist das Vogel-Labyrinth. Hier bewegt sich ein roter AngryBird, den der Benutzer lenkt.

In der Mitte befindet sich ein Feld mit Bausteinen. Diese Bausteine sind Befehle, die der AngryBird versteht.

Rechts ist der Arbeitsbereich des Benutzers. Hier werden die Bausteine aneinander gereiht. Zu beachten ist hierbei, dass die Bausteine immer einrasten müssen.

Nun durchläuft man das Programm in den Stufen (auch Puzzle genannt) 1-20. In jedem Puzzle hat man bestimmte Bausteine zur Verfügung. Als Benutzer steuert man die rote Spielfigur mit dem Ziel, das freche Schwein zu erreichen und zu fressen. Dabei ist immer auf Hindernisse zu achten (z.B TNT).

Hat man in einem Puzzle alle Befehle (Bausteine) aneinandergereiht, muss man durch Drücken des Buttons 'ausführen' den AngryBird bewegen.

Jedes Puzzle enthält unterschiedliche Schwierigkeitsstufen. Allerdings gibt es vor jeder neuen Stufe eine Anweisung. Sollte mal etwas nicht gelingen, erhält der Benutzer gleichzeitig Tipps und kann es nochmal ausprobieren. Hierzu kann man die Anwendung zurücksetzen.

Da die Anzahl der Anweisungen in diesem Spiel gering sind, findet  man sich als Nutzer schnell zurecht.

Ganz am Ende des Spiels "Hour of Code" kann man sich eine Urkunde ausdrucken.

Das Spiel ist toll, man lernt mehr über Programmieren und es macht allen sehr viel Spaß!

 

Ein Schüler der Klasse 5a