Nach Datum

PGU-Schülerin für Bundesentscheid des Esseywettbewerbs ausgewählt

Gemeinsam mit vielen anderen Schülerinnen und Schülern hat auch Lucie Stephani im Dezember 2020 am Vorentscheid des Bundes- und Landeswettbewerbs Philosophischer Essay teilgenommen. Als dann ihre Urkunde mit besonderer Auszeichnung und kurz darauf die Einladung für den Bundesentscheid zum Pestalozzi-Gymnasium geschickt wurden, war die Freude bei Lucie und ihrem Lehrer Arne Kilian sehr groß. Schließlich wurden nur vier Schülerinnen und Schüler im gesamten Regierungsbezirk Arnsberg ausgewählt, um die nächste Stufe zu bestreiten.

Das Verfassen von Essays spielt eine wichtige Rolle im Philosophie-Unterricht. Dabei fließen analytische und kreative Anteile zu einem Text zusammen. „Sehr interessant fand ich beim Schreiben, wie vielseitig man sich über den Essay mit einem Thema auseinandersetzt“, berichtet Lucie. Ihr neues Thema erfährt Lucie erst am kommenden Freitag online. Dann hat sie drei Tage für ihren neuen Essay Zeit – diesmal wird er dabei sogar auf Englisch oder Französisch verfasst. Vor der Fremdsprache muss man jedoch keine Scheu haben; erfahrungsgemäß geht es leichter, als man vorher denkt. Zudem ist die sprachliche Qualität kein ausschlaggebendes Bewertungskriterium.

In der ersten Stufe wählen die Philosophie-Lehrer der einzelnen Schulen die besten Essays aus ihren Kursen aus und schicken sie dann für die nächste Stufe an ihre Bezirksregierung. „Schon beim Lesen war mir klar, dass Lucie einen ganz besonderen Text geschrieben hatte. Um so glücklicher war ich, dass ihr Essay auch die Jury überzeugen konnte“, freut sich Arne Kilian für seine Schülerin.

Vom 26.-28.02.2021 findet nun für 26 Gewinner des Vorentscheids der Bundesentscheid des Essaywettbewerbs statt. Die fünf Erstplatzierten aus dieser Stufe werden außerdem für die Studienstiftung des deutschen Volkes vorgeschlagen.

Die Schulgemeinde drückt Lucie für den Wettbewerb ganz fest die Daumen.

 

weitere Informationen:www.phil-essay.de