Nach Datum

Tag gegen Gewalt an Frauen

Der heutige Tag gegen Gewalt an Frauen benennt ein Thema, das immer, aber besonders nach dem Lockdown im Frühjahr, unter dessen Isolierung die Zahlen an häuslicher Gewalt besorgniserregend gestiegen sind, besondere Aufmerksamkeit verdient.

Seit 1999 erinnert offiziell jedes Jahr der Tag gegen Gewalt an Frauen, dass viele von ihnen, von uns, noch immer unter Sexismus, häuslicher Gewalt und Belästigung leiden müssen.

Jede dritte Frau in Deutschland wird im Laufe ihres Lebens Opfer physischer oder sexualisierter Gewalt. Einige, zu viele Fälle, sind gravierend. Allein 2018 wurden, nicht irgendwo in einem „dritte Welt Land“, sondern hier in Deutschland 122 Frauen von ihren Partnern oder Expartnern ermordet.

Doch auch die weniger gravierenden, alltäglicheren Fälle haben Bedeutung. Es fängt dort an wo „einmal die Hand ausrutscht“, dort wo junge Mädchen Angst haben müssen, sich allein draußen aufzuhalten.

Um uns den vielen mutigen Frauen anzuschließen, die ihre Stimme erhoben haben, um auf diese Problematik aufmerksam zu machen, organisiert das PGU dieses Jahr am 25.11. ein Projekt zu Information über Gewalt an Frauen. Wir hoffen so zum Denken anzustoßen. Zum Hinschauen zu bewegen. Zum darüber Sprechen zu ermutigen.

Weitere Informationen finden sich z.B. in diesen Quellen:

 

Der Zonta-Club lässt am heutigen Mittwoch Unna orange leuchten. Das helle Licht soll das Thema Gewalt an Frauen aus der Tabuzone holen.

Das PGU schließt sich dieser Aktion an. Wir bedanken uns bei Andreas Opitz, der heute Abend ab dem Einbruch der Dunkelheit das PGU orange leuchten lässt.

Viele weitere Gebäude in Unna werden orange angestrahlt und auch der Lichtkünstler Wolfgang Flammersfeld illuminiert mehrere Gebäude in der Innenstadt.

Lasst Euch diese Aktion nicht entgehen und macht heute einen Abendspaziergang durch Unna!