Tallinn, Estland

Estland-Austausch 2018

Von Samstag bis Samstag in einem anderen Land, ohne Eltern. Am Anfang des Schuljahres eine andere Kultur kennenlernen und den Alltag anderer Schüler in einem anderen Land miterleben.

Am 07. September 2018 trafen wir, 26 Schüler, uns um zwei Uhr nachts am PGU, um gemeinsam mit zwei Lehrern, Frau Vogt und Herrn Horstmann, zum Flughafen zu fahren und nach Estland zu fliegen. Nach einer kurzen Nacht trafen wir alle um etwa 8 Uhr unsere Austauschschüler am Flughafen in Tallinn, der Hauptstadt von Estland. Erst am Montag besuchten wir die Schule unserer Austauschschüler, sodass wir das gesamte Wochenende mit unseren Austauschpartnern und deren Familien und Freunden verbringen konnten. Wir nutzten das Wochenende natürlich, um einander kennenzulernen, da wir uns zuvor nie begegnet waren. Unsere Austauschschüler zeigten uns Tallinn und die estnische Kultur.

Am Montag besuchten wir dann das erste Mal die Schule unserer Austauschschüler, das Tallinna Saksa Gümnaasium. Begrüßt wurden wir vom Leiter der deutschsprachigen Abteilung, Dr. Wolfgang Jäger, und den Klassenlehrerinnen der Klasse 9a der deutschsprachigen Abteilung, Signe Rosenberg und Lisa Tomaschewski. Frau Tomaschewski führte uns zunächst durch die Schule und erklärte uns etwas über das estnische Schulsystem. Wir waren sehr überrascht, da die Schule eine eigene Schwimmhalle und Sauna hatte, die auch am Wochenende und in den Ferien geöffnet haben und gegen eine kleine Bezahlung auch für Außenstehende zugänglich sind. Zudem gibt es im Schulgebäude auch einen eigenen Fitnessraum. Das Schulsystem sieht vor, dass man nach der neunten Klasse entscheidet, ob man das Abitur macht und studiert, oder eine Ausbildung startet, man entscheidet nicht nach der vierten Klasse, ob man auf ein Gymnasium, eine Realschule, die Gesamtschule, oder eine andere Schulform gehen möchte. Nach der Schulführung besuchten wir in kleinen Gruppen den Unterricht verschiedener Klassen, dabei gingen wir in verschiedene Fächer und in verschiedene Klassenstufen. Wir gingen für zwei Schulstunden in die Klassen und fuhren daraufhin, ohne die Austauschschüler, mit dem Bus in die Altstadt. Frau Rosenberg begleitete uns und gab uns eine Führung durch die Altstadt. Danach bekamen wir noch ein wenig Zeit, die Altstadt alleine zu erkunden. Um halb vier trafen wir unsere Austauschschüler an der Schule wieder und verbrachten den Abend mit ihnen.

Am Dienstag trafen wir uns wieder an der Schule und sahen uns einen Film über die estnische Geschichte an. Daraufhin fuhren wir ohne unsere Austauschschüler  in ein Museum für Schiff- und Luftfahrt  und bekamen eine Führung durch das gesamte Museum. Nach dem Museumsbesuch gingen wir gemeinsam essen. Um etwa zwei Uhr trafen wir unsere Austauschpartner wieder an der Schule.

Am Mittwoch fuhren wir, wieder ohne unsere Austauschschüler, mit dem Bus zum Lahemaa Nationalpark. Wir machten eine Moorwanderung und besuchten noch ein kleines Fischerdorf und zwei Herrenhäuser in der Nähe des Nationalparks. Um etwa halb vier trafen wir unsere Austauschpartner und verbrachten den Abend mit ihnen und ihren Familien.

Am Donnerstag machten wir erst in der Schule mit Frau Tomaschewski Yoga und führten danach ein Experiment in Chemie durch, bei dem wir so viel Schaum produzieren sollten, wie möglich. Daraus machten wir einen kleinen Wettbewerb. Esten und Deutsche arbeiteten gemischt in kleinen Gruppen. Danach fuhren wir Deutschen noch zur Tallinner Sängerwiese und zum Fernsehturm.

Am Freitag gaben wir den beiden Klassenlehrerinnen der Esten ein kleines Feedback und unterhielten uns über unsere Erfahrungen in den Familien. Dann brachte uns Frau Rosenberg noch ein bisschen Estnisch bei, sodass wir nun kleine Unterhaltungen führen können. Am Vormittag gingen wir dann alle zusammen Bowlen, wobei wir sehr viel Spaß mit unseren Austauschschülern hatten. Abends machten wir dann noch eine Party, wobei wir auch die Austauschschüler der anderen Schüler kennenlernten.

Am Samstagmorgen ging diese schöne Woche wieder vorbei. Unsere Austauschschüler und deren Familien brachten uns zum Flughafen und wir verabschiedeten uns alle voneinander. Bei manchen flossen sogar einige Tränen. Unsere Austauschschüler werden im April 2019 zu uns kommen und eine Woche bei uns verbringen, worauf wir uns schon sehr freuen

Kira Marie Dalhof 9a

September 2018

Tallinna Saksa Gümnasium
Tallinna Saksa Gümnasium
Gruppenarbeit
Gruppenarbeit
Gruppenfoto der Schüler aus Tallinn und Deutschland
Gruppenfoto der Schüler aus Tallinn und aus Unna
Auf der Sängerwiese
Auf der Sängerwiese
Schüler auf dem Weg durch das Moor
Schüler auf dem Weg durch das Moor
Aussichtsturm im Moor
Aussichtsturm im Moor
Gruppenfoto in der Altstadt
Gruppenfoto in der Altstadt