< Schwimmerinnen holen den 2. Platz bei den Kreismeisterschaften
02.05.19 14:08 Alter: 23 Tage

Estnisch-deutscher Austausch fördert Freundschaften


26 Schüler(innen) des PGU aus den Jahrgangsstufen 9 und EF konnten nun endlich ihre Partnerschüler(innen) aus der estnischen Hauptstadt Tallinn zum Gegenbesuch begrüßen. Für eine Woche wohnten sie in Unna bei ihren Gastfamilien. In dieser Zeit standen die Interaktion zwischen den Schüler(innen) und das Kennenlernen der Region Westfalen im Zentrum des Austausches. Die Jugendlichen lernten sich bei einem gemeinsamen Jokeiba-Turnier besser kennen und bereiteten in Gruppenarbeit einen Stadtrundgang in Unna vor, bei dem sowohl die Esten wie die Deutschen Unnas Sehenswürdigkeiten präsentierten. Auch ein Besuch des Lichtkunstzentrums in Unna und der Steinwache in Dortmund standen auf dem Programm. Bei strahlendem Sonnenschein fuhr die Gruppe zudem für einen Tagesausflug nach Münster. Die Schüler(innen) absolvierten dort einen Aufgabenparcours, um die Stadt auf eigene Faust selbst zu erkunden. Dabei schöpften sie z. B. Wasser aus der Aa, lernten die Innenstadt und die alte Münsteraner Händlersprache „Masematte“ kennen. Nach dem Parcours wurden alle durch den Paulus-Dom geführt. Mit einem schönen Grillabend in Unna ließ die Gruppe den Tag ausklingen. Schon am Morgen danach stand der Bus bereit, um die Esten zum Frankfurter Flughafen zu bringen. Lange Umarmungen und viele Abschiedstränen zeigten, dass zwischen den Schüler(innen) eine echte Verbindung gewachsen ist. Alle Schüler(innen) und die betreuenden Kollegen der Partnerschule in Tallinn und des PGU blicken somit auf einen sehr gelungenen Austausch zurück.