< PGU-Schüler zu Besuch in Polen
06.02.18 07:47 Alter: 107 Tage

PGU kürt Sieger der 1. „PGU-Oscars“


Der Ruf als UNESCO-Projektschule wird am PGU großgeschrieben und spielt eine wichtige Rolle im Schulalltag. Das zeigte der „Club Courage“ des PGU bereits am Freitag und lud die Schüler der 5. – 10. Klasse zum Filmfestival „PGU-Oscars“ ein. Zehn Gruppen aus verschiedenen Altersklassen hatten zum UNESCO-Thema „Weniger Ungleichheiten“ Kurzfilme produziert. Nachdem ihre Filme der gesamten Schule gezeigt wurden, fand eine große Abstimmung in sämtlichen Klassen statt. Am Montag wurden nun die stolzen Sieger gekürt.

„Insbesondere freuen wir uns natürlich über die positive Resonanz der Schülerschaft“, sagte Stella Weitkamp vom „Club Courage“. Die große Beteiligung der PGU-Schüler am Wettbewerb mache deutlich, wie wichtig der Einsatz der UNESCO für Kinder und Jugendliche sei.

In der Unterstufe setzte sich die Informatik-AG mit nur 4 Stimmen Vorsprung gegen einen Beitrag der Klasse 7d durch und wurde dafür als Sieger der 5. – 7. Klasse ausgezeichnet. Ihr Film thematisierte die Probleme ärmerer Kinder im Schulalltag.

In der 8. und 9. Klasse gewann ein Film zum Thema „Inklusion“ aus dem UNESCO-Wahlpflichtkurs „Geschichte“ des Jahrgangs 9.

Der Siegerfilm aus der Oberstufe wurde von Mascha Wöstmann und Jana Kortmann produziert.

Die drei Beiträge werden nun als Vertreter des PGU an den UNESCO-Filmwettbewerb „Agenda 2030“ weitergeleitet. Das PGU wünscht den Schulsiegern dafür viel Erfolg!