PGU
< Neue Sporthelfer ausgebildet
16.12.19 10:36 Alter: 213 Tage

Schulsieger des Vorlesewettbewerbs am PGU geehrt


[Foto, v. l.: Lehrerin Mareen Mangold, stellv. Schulleiterin Heide Vogt und Lehrerin Claudia Janeiro Martins gratulieren Irem Caylioglu und Samuel Wyrwol.]

[Foto, v. l.: Lehrerin Mareen Mangold, stellv. Schulleiterin Heide Vogt und Lehrerin Claudia Janeiro Martins gratulieren Irem Caylioglu und Samuel Wyrwol.]

[Foto, v. l.: Lehrerin Mareen Mangold, stellv. Schulleiterin Heide Vogt und Lehrerin Claudia Janeiro Martins gratulieren Irem Caylioglu und Samuel Wyrwol.]  

 

Nach einem Vorentscheid in den sechsten Klassen und einem Finale in der Schulbibliothek wurden am Freitag (13.12.2019) die beiden Schulsieger des Vorlesewettbewerbs geehrt. Auf den ersten Platz kam Samuel Wyrwol (Klasse 6a) und auf dem zweiten Platz folgt Irem Caylioglu (Klasse 6c). Es war eine große Hürde, die beide Sieger hinter sich bringen mussten. So traten sie zunächst gegen sämtliche Klassenkameraden an und behaupteten sich danach gegen die anderen Klassensieger. Dabei konnte Samuel sein Glück noch gar nicht fassen. Er war zunächst der Drittplatzierte in seiner Klasse. Erst einen Tag vor dem Schulentscheid erfuhr er, dass ein Mitschüler krankheitsbedingt ausfiel. So rückte Samuel nach und hatte die nötige Energie, um sogleich auch noch Schulsieger zu werden.

Der Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten und zählt zu den größten bundesweiten Schülerwettbewerben. Der Wettbewerb wird von der Kultusministerkonferenz empfohlen. Rund 600.000 Schülerinnen und Schüler beteiligen sich jedes Jahr. Seit 1959 wird der Vorlesewettbewerb jedes Jahr von der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels in Zusammenarbeit mit Buchhandlungen, Bibliotheken, Schulen und kulturellen Einrichtungen veranstaltet. Er startet jeweils im Oktober an den Schulen und verläuft über mehrere Etappen bis zum Bundesfinale im Juni.

 

Das PGU drückt Samuel für die nächste Runde ganz fest die Daumen.