< Noch Plätze frei!
08.04.19 10:33 Alter: 10 Tage

Tanz der Roboter in Riga – Erasmus+-Projekt am PGU


Die vergangene Woche verbrachten fünf Schülerinnen und Schüler mit ihren Informatiklehrkräften Monika Schwarze und Detlef Richter bei den Partnern in Riga (Lettland). Zusammen mit weiteren Projektschulen  aus Finnland, Frankreich, Spanien und Tschechien und den lettischen Gastschülern programmierten die insgesamt 50 Schüler umfassende Gruppe in internationalen Teams Roboter, die zu komponierter Musik verschiedene Tanzbewegungen ausführten. „Dafür mussten wir viel mit den Schülern aus den anderen Ländern kommunizieren. So haben wir zum einen unser Englisch verbessert, zum anderen sind neue Freundschaften entstanden“, findet Elias, der glücklich war, teilnehmen zu dürfen. „Gearbeitet wurde in der Woche mit dem programmierbaren Mini-Computer Arduino. Dafür mussten die Schüler aber keine Befehle lernen, sondern verschiedenfarbige Blöcke puzzleähnlich aneinanderfügen. Das hat die Motivation natürlich deutlich erhöht“, hält Detlef Richter augenzwinkernd fest.  Das dreijährige, von der EU bezuschusste, Kooperationsprojekt geht im Sommer zu Ende. Neben der „Robot Party“ war ein weiteres Highlight die Demonstration eines Arbeitsergebnisses, an dem alle Schulen bereits vor dem Treffen in Riga hart gearbeitet hatten. Ausgedruckte 3d- Buchstaben des Projektnamens „ICT World“ waren arbeitsteilig mit Lichteffekten und Bewegung versehen worden. Ein mit einer Kamera versehenes, selbstgebautes Roboter-Auto wurde entlang  der Buchstaben-„Skyline“ gesteuert und filmte diese Fahrt.  „So wurde das Gelernte aus drei Projektjahren zu einer anspruchsvollen, gemeinsamen Aufgabe zusammengefasst, die von allen Beteiligten super umgesetzt wurde“, resümiert Monika Schwarze.  „Natürlich haben wir auch die Stadt Riga mit ihren prachtvollen Jugendstilvillen,  die Altstadt von Riga und die baltische Ostsee kennen gelernt“, ergänzt Nina. Insgesamt war dieses letzte Projekttreffen eine gelungene Kombination aus gemeinsamer Arbeit, Kultur und besserem Kennenlernen der europäischen Partner, die alle Beteiligten so schnell nicht vergessen werden. 

Hier erste Impressionen auf der Projektwebseite (Link https://twinspace.etwinning.net/16691/pages/page/591346).