< Estnisch-deutscher Austausch fördert Freundschaften
03.05.19 13:56 Alter: 22 Tage

"Theatre goes PGU" - Englisch zum Anschauen


Vor den Osterferien präsentierte das „White Horse Theatre“ aus Soest drei englischsprachige Theaterstücke für die Schülerinnen und Schüler (Klasse 5 bis Q1) des PGU. Die Theatergruppe war mit sechs Schauspielern angereist. Die gebürtigen Engländer beeindruckten mit großem schauspielerischem Talent, vor allem, da sie fast minütlich in neue Rollen schlüpfen mussten.

Die Fünft- und Sechstklässler wurden im Stück „Honesty“ in das ihnen bereits aus dem Englischbuch bekannte Setting „London“ entführt, wo sie und der Protagonist „Tim“ Zeugen eines Taschendiebstahls im Supermarkt wurden.

„A Tyrant`s Kiss“ – eine moderne Version des Shakespeare Dramas „Pericles“ – handelte von der aktuellen Flüchtlingskrise in Europa. Die Schüler(innen) der Mittelstufe verfolgten die dramatische Reise des Protagonisten „Perry“, der über Umwege nach Lampedusa findet, auf dem Weg aber seine Familie und sein Zuhause verliert.

Das Theaterstück für die Oberstufe bot den Klassiker „Dr. Jekyll and Mr. Hyde“ nach Robert L. Stevenson, eine Geschichte über den dramatischen Kampf zwischen „Gut und Böse“ in Doktor Jekylls Kopf.

Im Anschluss an die Aufführungen unterhielten sich die Schauspieler – selbstverständlich auf Englisch – mit den Schülerinnen und Schülern. Von besonderem Interesse waren die Erfahrungen der Engländer in Deutschland, wie es ist, das Lenkrad auf der „falschen Seite“ zu haben oder ihre  Meinungen zum „Brexit“.

Ein gelungener „Theatre-Day“, mit echtem Englisch zum Anschauen!