< Finale Ohooooo!!!
24.11.14 08:24 Alter: 4 Jahre

Wortstreit am Pestalozzi-Gymnasium begeistert Schüler und Lehrer


Vor den Herbstferien besuchte Sebastian 23 das Pestalozzi-Gymnasium. Im Rahmen von „Sprich dich aus!“, einem größer angelegten Projekt, das von zahlreichen Einrichtungen und Sponsoren getragen wird (u. a. vom Westfälischen Literaturbüro und den Stadtwerken Unna), gab der sehr bekannte Poetry-Slammer den Schülern von der 5. Klasse bis zur Oberstufe zunächst einen Einblick in die verschiedenen Stilrichtungen des Poetry-Slams.

 

Bei einem klassischen Poetry-Slam treten zumeist junge Menschen im Wortgefecht gegeneinander an, um mit ihren Texten das Publikum zu begeistern. Erlaubt ist alles, was gefällt – ob ein klassisches Gedicht, eine Kurzgeschichte oder auch etwas Experimentelles: Jede Wortkunst ist erlaubt. Genau das begeisterte sehr viele Schüler, die am Ende der Einführung eine Hausaufgabe von Sebastian 23 erhielten. So sollten sie nach den Herbstferien in ihren Klassen und Kursen einen eigenen Poetry-Slam-Text präsentieren. 

 

Es entstand bei dem Projekt ein bemerkenswertes Phänomen. Normalerweise schaffen es Hausaufgaben nur selten, eine große Begeisterung zu erzeugen – doch genau das ist Sebastian 23 gelungen. Zu erklären ist der Effekt mit einem Preis, der an die Hausaufgabe gekoppelt war, denn je Klasse oder Kurs konnte jeweils ein Schüler eine Teilnahme an einem Workshop mit Sebastian 23 gewinnen. Und so kämpften in spannenden Wortgefechten teilweise bis zu zwanzig interessierte Schüler um einen der begehrten Plätze.

 

In drei Workshops trafen sich nun jüngst die Nachwuchs-Slammer, um mit unterschiedlichen Übungen ihre Ausdrucksmöglichkeiten für die große Bühne zu trainieren.

 

Am 5. Dezember ist es schließlich so weit! Dann treten aus allen Workshops insgesamt 15 Schüler gegeneinander in einer öffentlichen Veranstaltung an. Der Beginn des Poetry-Slams ist um 18 Uhr im Forum des PGU. Das Ziel ist eindeutig: Am Ende soll das Publikum einen Schulsieger ermitteln.

 

Die Veranstaltung wird von Sebastian 23 moderiert. Der Eintritt kostet 2 Euro. Karten können im Sekretariat des PGU erworben werden. Ansprechpartner für das Projekt sind im Namen der gesamten Deutsch-Fachschaft Frau Schaper und Herr Kilian.